Anatomie Haar mit Schuppenschicht, Haarkutikula Cuticula und Haarmark Cortex pilii

Bildnummer: 3454

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Menschliches Haar mit Schuppenschicht, Haarkutikula (Cuticula), die äußere Rindenschicht des Haares über dem Haarmark (Cortex pilii); histologischer Schnitt durch Cuticula, Cortex und Medulla. Haare (Pili, Capillus, Crinis, Coma) bestehen aus dem gleichen Material wie Fingenägel und Fußnägel, aus Horn. Es sind lange aus Keratin bestehende Hornfäden und ein Teil der Haut (Derma, Cutis). Das Haar ist grob in drei Schichten aufgebaut: Cuticula, Cortex und Medulla. Der Haarschaft befindet sich in einer Einstülpung der Oberhaut, dem Haarfollikel oder Haarbalg, an dessen unteren Ende das Haar in der Haarwurzel gebildet wird. In den Follikel mündet eine Talgdrüse. Der Haarfollikel, bestehend aus der bindegewebigen Haarpapille (Papilla pili) und der Wurzelscheide, umschließt die Haarwurzel von außen. Entlang des Follikels liegt ein Bündel glatter Muskelzellen (Musculus arrector pili), welches im Bedarfsfall das Haar bei Kälte oder Stress aufrichten kann.

Suchworte:

LOGIN