Anatomie Gehirn, Nachhirn (Myelencephalon) mit Medulla oblongata mit Nerven

Bildnummer: 1322

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die Medulla oblongata, das verlängerte Mark, ist der hinterste Gehirnteil und gehört zum Hirnstamm und somit zum Zentralnervensystem (ZNS). Zusammen mit dem Metencephalon (Hinterhirn) ist es Teil des Rhombencephalons (Rautenhirn). Die Medulla oblongata ist nach unten hin zum Rückenmark nicht scharf abgrenzbar. Als Atemzentrum bezeichnet man einen nicht scharf abgrenzbaren Nervenzellverband des ZNS, der die Atmung steuert. Die Kerne des Atemzentrums befinden sich in der Formatio reticularis der Medulla oblongata. Man unterscheidet inspiratorisch und exspiratorisch aktive Neuronen. Das Nachhirn (Myelencephalon) mit dem Pons und der Medulla oblongata (verlängertes Rückenmark) kontrolliert grundlegende Funktionen wie Blutzirkulation, Herzschlag oder Lungenaktivität. Auch Reflexe wie gähnen, husten, niesen sind in der Medulla lokalisiert.

Suchworte:

LOGIN