Adipozyten (Fettzellen) aus dem Fettgewebe isoliert

Bildnummer: 1625

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Das Fettgewebe ist eine Form des Bindegewebes, es besteht im erwachsenen Organismus hauptsächlich aus adulten Adipozyten (Fettzellen), die an verschiedenen Stellen des gesamten Körpers zu finden sind. Grundsätzliche Aufgabe der Fettzelle besteht darin, in ihrem Zellleib Fett als Depotfett zu speichern und auch wieder freigeben zu können. Bei einer anhaltend hohen und niedrigen Energiebilanz nutzt der Körper Speicherfettdepots als Energiequelle. Im eigentlichen Fettgewebe sind zahlreiche Fettzellen durch Bindegewebe in Läppchen zusammengefasst, wobei das Gewebe ist immer gut mit Blutgefäßen versorgt ist. Adipozyten nehmen Fettsäuren aus dem Blut auf und synthetisieren mittels aktiviertes Glycerin (Alpha-Glycerophosphat) aus ihrem Stoffwechsel (Glykolyse) die Lipide, die dann in der Zelle gespeichert werden (Lipogenese). Zu viele Fettdepots machen dick, Bewegung kurbelt die körpereigene Fettverbrennung überschüssiger Fette an. Fettverbrennung anregen, das bedeutet den Stoffwechselmotor durch Fitness und ausgewogene Ernährung höher drehen zu lassen.

Suchworte:

LOGIN